Damen 1 und Herren 2 gewinnen 3:0, Damen 2 erkämpfen ein 3:2

An diesem Wochenende stand das Spitzenspiel der Damen Landesliga Meisterrunde auf dem Programm. Dabei trafen UAB1 auf die jungen volley16-Damen und konnte sich dank starker Services und Angriffe die ersten beiden Sätze klar mir 25:13 und 25:18 gewinnen. Im dritten Satz liefen die UAB-Damen lange einem Rückstand (3:8) nach, konnten diesen gegen Satzende immer weiter verkleinern und sich den 3.Satz auch mit 25:23 gewinnen und haben in der Tabelle, trotz eines Spieles weniger, einem Punkt Vorsprung auf volley16 und 6 Punkte auf UWW2 (gleich viele Spiele wie UAB).

Wenige Stunden zuvor kämpfen die UAB-Herren gegen VTRW in der Landesliga. Im Gegensatz zum Damenspiel, mussten die Herren zu beginne einem Vorsprung nachlaufen, der auf eine starke Serviceleistung der Gegner in der ersten Hälfte des ersten Satzes zurückzuführen war. UAB kämpfte sich heran und musste bei 22:24 zwei Satzbälle abwehren und konnte ausgleichen, musste bei 24:25 abermals einen Satzball abwehren, ehe der 1.Satz mit 28:26 gewonnen wurde. Daraufhin war der Gegner gebrochen und UAB gewann die weiteren Sätze klar mit 25:14 und 25:9.

Bereits am Samstag Abend spielten die UAB Damen 2 in der Aufstiegsrunde gegen Wat Leopoldstadt und legte einen guten Start hin und gewann die ersten beiden Sätze mit 25:22 und 25:17. Im dritten Satz legten die Gegnerinnen starke Serviceserien hin und konnte den Satz mit 11:25 gewinnen. Im 4.Satz kam UAB wieder besser ins Spiel, jedoch ging der Satz ebenfalls an Leopoldstadt (17:25). Nun galt es sich zurück in das Spiel zu finden und UAB kämpfte sich zurück, konnte wieder am Service und im Angriff punkten und gewann das Match mit 15:12 im 5.Satz.

Bereits am kommenden Wochenende kämpfen die UAB-Teams weiter um wichtige Punkte.

Am letzten Feiertag feierten die UAB Herren einen klaren 3:0 Erfolg im Wiener Cup-Viertelfinale gegen Wat Kagran. Das Ergebnis ist klarer als das Spiel war, UAB tat sich schwer gegen die mit nur sechs Spielern angetretenen Kagraner, musste im ersten Satz einen Satzball abwehren und gewann diesen mit 26:24, doch es blieb weiter knapp und UAB setzte sich mit 25:21 und 25:20 durch.

Dadurch kommt es jetzt im ersten Halbfinale (=Finale des Winnerbrackets) zum Klassiker zwischen Sokol V und UAB, wobei Sokol seit 2 Jahren nur noch am Cup teilnimmt. Das Spiel wird am Sonntag 15.02.2015 um 16:00 in Simmering ausgetragen. Lasst euch diesen Leckerbissen nicht entgehen!

Von Platz 5 auf Platz 1 mit 2 Siegen
An diesem Wochenende bestritten die UAB Herren zwei Spiele. Am Samstag waren die bislang ungeschlagenen VTRW-Herren gegenüber. In einer spannenden Landesligapartie mussten UAB, nachdem sie fast den ganzen Satz in Führung lagen, den Satz mit 23:25 abgeben. Doch dieser Satzverlust war wie ein Weckruf, die folgenden Sätze gingen klar an UAB, 25:15 und 25:21. Der vierte Satz war immer spannend, beide Teams konnten den Satzverlust einige Male abwenden, ehe sich UAB mit 29:27 durchsetzte und VTRW die erste Saisonniederlage zufügte.
Am Sonntag war dann Union Döbling 2 der Gegner, jedoch konnten die Döblinger nur zum Beginn der Sätze mithalten, dann setzte sich UAB ab und gewann die Sätze zu 14, 16 und 17.
Mit diesen 2 Siegen sprangen die UAB-Herren von Platz 5 an die Tabellenführung, obwohl noch ein Match weniger als die Gegner gespielt ist. Abgeschlossen wird der Grunddurchgang am kommenden Wochenende mit zwei Spielen, am Samstag geht es um 15:00 in der Hopsagasse gegen die Hotvolleys, am Sonntag um 16:30 in Simmering gegen SVCN.