Cupsieger UAB2Am vergangenen Sonntag fanden in der Rundhalle Simmering die Wiener Cupfinali statt. Dabei musste sich UAB 1 bei den Damen den jungen Volley16-Mädls in 5 Sätzen geschlagen geben, wurden dennoch für den Meistertitel durch den WVV-Präsidenten geehrt. Im Anschluss kämpfen die UAB 2 Herren im ewig jungen Duell gegen Sokol V, die UAB bereits im Cup-Halbfinale besiegen konnte. Doch UAB brannte auf Revanche und setzte sich in einem sehr hochklassigen Cupfinale mit 3:1 durch.

Der erste Satz war lange ausgeglichen, ehe UAB zu Satzmitte einen 4-Punktevorsprung herausspielen konnte und diesen bis zum Satzende verteidigte, 25:21 für UAB. Doch Sokol kämpfte sich zurück und gewann den Satz mit 16:25, wobei UAB viele Service & Angriffsfehler unterliefen. Der dritte Satz war genausow wie der 1.Satz lange sehr ausgelichen, ehe UAB bei 17:16 auf 20:16 stellen konnte und den Satz wieder mit 25:21 gewann. Auch der 4.Satz begann hervorragend, schnell stand es 6:1, doch Sokol konnte genauso schnell ausgleichen 6:6, UAB baute den Vorsprung wieder aus, 17:11, ehe Sokol zum 22:22 ausgleichen konnte, dann ging es hin und her, ehr UAB bei 28:27 den 5.Satzball verwerten konnte und mit 29:27 gewann und sich WIENER CUPSIEGER 2015 nennen durfte und Urkunden und Pokal vom WVV-Präsidenten Christian Keinrath übergeben bekam.

Neben dem Cupsieg sind die UAB Herren auch noch WVV-Vizemeister geworden und können sich über eine hervorragende Saison freuen.

Durch einen 3:0 Erfolg über WAT Leopoldstadt, erreichten die Herren von UAB 2 das Wiener Cupfinale, wo sie für die Halbfinal-Niederlage gegen Sokol V Revanche nehmen können. Bei den Damen steht der Gegner für die UAB Damen 1 nun auch fest, sie treffen auf volley16. Somit kommt es am 26.4. ab 14:30 in der Rundhalle Simmering (Florian Hedorferstraße, 1110 Wien) zu den beiden Cupfinali mit UAB-Beteiligung. Um 14:30 spielen die UAB Damen 1 gegen volley16, danach um 17:00 spielen die UAB Herren gegegn Sokol V.
Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer, die die UAB-Teams anfeuern.

Damen 1 und Herren 2 gewinnen 3:0, Damen 2 erkämpfen ein 3:2

An diesem Wochenende stand das Spitzenspiel der Damen Landesliga Meisterrunde auf dem Programm. Dabei trafen UAB1 auf die jungen volley16-Damen und konnte sich dank starker Services und Angriffe die ersten beiden Sätze klar mir 25:13 und 25:18 gewinnen. Im dritten Satz liefen die UAB-Damen lange einem Rückstand (3:8) nach, konnten diesen gegen Satzende immer weiter verkleinern und sich den 3.Satz auch mit 25:23 gewinnen und haben in der Tabelle, trotz eines Spieles weniger, einem Punkt Vorsprung auf volley16 und 6 Punkte auf UWW2 (gleich viele Spiele wie UAB).

Wenige Stunden zuvor kämpfen die UAB-Herren gegen VTRW in der Landesliga. Im Gegensatz zum Damenspiel, mussten die Herren zu beginne einem Vorsprung nachlaufen, der auf eine starke Serviceleistung der Gegner in der ersten Hälfte des ersten Satzes zurückzuführen war. UAB kämpfte sich heran und musste bei 22:24 zwei Satzbälle abwehren und konnte ausgleichen, musste bei 24:25 abermals einen Satzball abwehren, ehe der 1.Satz mit 28:26 gewonnen wurde. Daraufhin war der Gegner gebrochen und UAB gewann die weiteren Sätze klar mit 25:14 und 25:9.

Bereits am Samstag Abend spielten die UAB Damen 2 in der Aufstiegsrunde gegen Wat Leopoldstadt und legte einen guten Start hin und gewann die ersten beiden Sätze mit 25:22 und 25:17. Im dritten Satz legten die Gegnerinnen starke Serviceserien hin und konnte den Satz mit 11:25 gewinnen. Im 4.Satz kam UAB wieder besser ins Spiel, jedoch ging der Satz ebenfalls an Leopoldstadt (17:25). Nun galt es sich zurück in das Spiel zu finden und UAB kämpfte sich zurück, konnte wieder am Service und im Angriff punkten und gewann das Match mit 15:12 im 5.Satz.

Bereits am kommenden Wochenende kämpfen die UAB-Teams weiter um wichtige Punkte.