Am vergangen Wochenende gedachten die UAB-Teams ihrem langjährigen Aufspieler Peter Maurer, der vor einer Woche nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist. So fanden sich zum Landesliga-Match der UAB Herren 2 gegen Döbling 3 auch einige ehemalige Spieler und der WVV-Präsident in der Halle ein und gedachten in einer Trauerminute Peter.
Die Ergebnisse der UAB-Teams lassen sich sehen, Peter’s UAB H2 gewannen am Samtag gegen Döbling 3 mit 3:0 und am Sonntag gegen Döbling 2 mit 3:1; die UAB-Damen 2 gewannen am Samtag gegen UWW4 mit 3:0 und auch die Rückkehrerinnen, die UAB Damen 3, gewannen am Samstag gegen Simmering mit 3:1 und am Sonntag gegen UWW3 mit 3:1.

3:2 Sieg in der 1.Runde des Wiener Cups

Am Sonntag fand das Erstrundenspiel zwischen den UAB Herren und Sokol V statt und war an Spannung kaum zu überbieten. Den ersten Satz konnte sich Sokol V, welche heuer nur am E-Bewerb teilnehmen, mit 13:25 sichern, da UAB noch viele Eigenfehler machte. Das Blatt drehte sich aber in den folgenden Sätzen immer wieder, UAB gewann den zweiten Satz dank guten Services und stabilerer Annahme mit 25:19, der 3.Satz ging in die Verlängerung, konnte aber von Sokol mit 26:28 gewonnen werden, Satz 4 ging wieder klar an UAB (25:18). Somit musste der 5.Satz über den Aufstieg in die nächste Runde und über ein 09:00-Match für den Verlierer und 14:30-Match für den Sieger entscheiden (wenn das keine Motivation ist). UAB startete denkbar schlecht, hatte bei 0:6 bereits beide Timeouts verbraucht, kämpfte sich aber zurück, konnte aber kurz vor Satzende ausgleichen, konnte einige Matchbälle abwehren, ehe der 3:2-Sieg mit einem 19:17 im 5.Satz fixiert wurde.

Nächster Gegner am 01.12.2013 um 14:30 in Alt-Erlaa ist der Sieger aus der Partie Kagran gegen Döbling 3.

Die nächsten Meisterschaftsspiele sind am 16.11. um 15:00 @ Steigenteschgasse gegen Döbling3 und am 17.11. um 15:45 @ Alt-Erlaa gegen Döbling 2, womit der 1.Durchgang des Grunddurchgangs dann abgeschlossen ist.

Nach den vielen organisatorischen Arbeiten in den vergangen 3 Wochen, die durch den Entzug des Landesligastartplatzes des VTRW-Vorstand für die VTRW3-Damen und den damit dann verbundenen Vereinswechsel, konnten sich die Spielerinnen endlich auf das sportliche konzentrieren. Auf dem Programm stand das erste Meisterschaftsspiel in der Vorrunde ausgerechnet gegen VTRW4. Dadurch dass die Mannschaft fast komplett zusammen geblieben ist, war trotz der wenigen Trainings eine harmonier auf dem Feld zu spüren und das Match konnte dank starker Service- und Angriffsleistung klar mit 3:0 (23,14,9) gewonnen werden.
Neo-Coach Tom sind dennoch einige Dinge aufgefallen, die es in den kommenden Trainings und Matches zu verbessern gilt, hatte Mannschaft und Trainer zeitbedingt doch gerade einmal ein gemeinsames Training.
Nächstes Match: Sonntag 06.10.2013 18:30 @ Alt-Erlaa gegen France.