UAB mU19 – neuntes und zehntes Spiel

9. & 10. Dezember

UAB U19: Hin- und Rückspiel gegen WAT Simmering an einem Wochenende – ein starkes Auftreten

 

Am zweiten Adventsamstag trafen die Burschen auf das Team von WAT Simmering in der Stadthalle A.

 

Gleich zu Beginn des Spiels drückten die Brigittenauer aufs Tempo und legten einen 10-0 Start hin. Durch die gute Defensive konnte einige Ballgewinne erzielt werden und dadurch schnelle Gegenangriffe gespielt werden. Auch im Set-Play gelangen gute Aktionen und die Jungs setzten sich im 1. Viertel deutlich durch. Im zweiten Spielabschnitt blieb das Tempo in der Offensive weiterhin hoch, aber in der Defensive passierten einige Abstimmungsfehler, die es den Simmeringer ermöglichte ebenso zu scoren.

Nach der Halbzeitpause verflachte das Spiel ein wenig, da die Führung bereits deutlich und damit die Motivation nicht mehr allzu hoch war. Immer wieder gelangen trotzdem schöne Spielzüge und der gesamte Kader erhielt viel Spielzeit, um sich präsentieren zu können. Durch die Überlegenheit an den Brettern bestand nie die Gefahr den Vorsprung aufs Spiel zu setzen und so endete das Match mit einem klaren 75-45 Sieg.

UAB – WAT Simmering      75:45 (29:9, 18:13, 17:15, 11:8)

UAB: Milan Surdulovic 13, Mladen Surdulovic 13, Musa Madaev 10, Dusan Brzic 9, Milan Jovanovic 7, Kheyber Sarbaz 7, Karim Abd El-Ghany 6, Elie Landu 6, Magomed Meschidov 4, Filip Adamovic, Oliver Freis, Jamil Lenk.

 

Gleich am nächsten Tag fand das Rückspiel in der Svetelskystraße in Simmering statt, wo wir vor einem Problem standen. Da die eine Trennwand defekt war, blieb nur mehr das kleine Mitteldrittel zum Spielen vorhanden, wobei hier die 3 Punkte Linie direkt in die Outlinie überging. Zum einen war dies für unsere Verteidigung eine Erleichterung, zum anderen hatten wir in der Offensive aufgrund unseres breiten Spiels große Probleme – unzählige Male standen wir im Out, wo wir normalerweise den Ball spielen.

Aber die Burschen spielten trotz diesen Umständen sehr konzentriert und versuchten den Ball viel unter den Korb zu spielen. Wie ein Spiegelbild des Matches vom Vortag starteten die Jungs stark und setzten sich bald deutlich ab. Im selben Tempo wurde auch das zweite Viertel gespielt und der Vorsprung betrug zur Pause 27 Punkte.

Aufgrund von Verletzungen, Krankheiten, schulischen Verpflichtungen etc. waren zwar nur 8 Spieler anwesend, die aber arbeiten die gesamten 40 Minuten sehr vorbildlich – ausgenommen die unnötigen Fouls – und spielten auch die zweite Halbzeit sehr trocken herunter. Obwohl das dritte Viertel eher einem gemütlichen Wurftraining glich, wurde in der letzten Periode wieder mehr gezaubert. Zum Schlusssignal stand es 65-33 und bedeutete wiederum einen ungefährdenden Sieg.

UAB – WAT Simmering      65:33 (25:8, 18:8, 8:5, 14:12)

UAB: Dusan Brzic 20, Milan Surdulovic 18, Kheyber Sarbaz 10, Filip Adamovic 7, Mladen Surdulovic 6, Karim Abd El-Ghany 4, Oliver Freis, Jamil Lenk.

 

Coach Traxler: „Das Team wächst immer mehr zusammen und wir spielen oftmals einen schönen Basketball, in dem wir den Ball viel rotieren lassen. Unser Prunkstück ist die Defensive und darauf lege ich sehr viel wert. In der Offensive erarbeiten wir uns sehr viele Würfe, jedoch ist mir die Trefferquote von knapp 40% aus dem Feld zu niedrig. Hier werden wir in den nächsten Wochen den Hebel ansetzen, um in den nächsten Spielen eine bessere Quote zu haben. Ansonsten gefällt mir sehr gut, wie die Burschen am Feld und auch abseits gut harmonieren. Die Richtung stimmt, aber wir haben noch einiges zu verbessern!“